Referenzen

Gericke als Pionier der pneumatischen Fördertechnik

Gegründet 1894, war Gericke massgeblich an der Entwicklung und Verbreitung der pneumatischen Förderung beteiligt.

In den 1940er Jahren verkaufte Gericke pneumatische Förderleitungen und Systeme für Mühlen. Zellenradschleusen wurden für die Dosierung in den Rohrleitungen und als Schleuse eingesetzt. Zyklonabscheider sorgten für eine akkurate Trennung von Pulver und Förderluft.

Kurz darauf stiegen die Forderungen nach höherer Effizienz und Produktschutz, so dass anstelle der Zellenradschleusen Druckbehälter eingesetzt wurden. Höhere Drücke und eine bessere Kontrolle am Lufteinlass führten zu einer geringeren Fördergeschwindigkeit. Dieser Faktor reduziert Produktbruch und Verschleiss der Rohrleitung.

Gericke hat in seiner Geschichte mehr als 9.000 Fördersysteme installiert. Fast alle grossen multinationalen und nationalen Unternehmen arbeiten mit  Fördertechnik von Gericke. Effizienz, lange Lebensdauer, minimale Wartungskosten, schneller Service sind nur einige der Vorteile.