Effizienter Materialtransport bei gleichbleibender Qualität

Pneumatische Dichtstromfördersysteme werden eingesetzt, wenn die Produktqualität von höchstem Interesse ist. Sie minimieren Veränderungen der Schüttdichte und der Korngrössenverteilung und reduzieren Entmischungseffekte.

Das weitgehende Fehlen von beweglichen oder rotierenden Teilen reduziert die Wartungskosten. Das vorteilhafte Verhältnis von Produkt zu Fördergas macht unsere Systeme energieeffizient.

Fragen?

Möchten Sie mehr Informationen zu unserem Angebot?

KONTAKT

Doppelsender für die kontinuierliche Förderung

Ihre Vorteile

  • Sehr schonende Behandlung von empfindlichen Produkten
  • Minimierter Verschleiss von Leitungen und Rohrbögen
  • Minimierte Entmischung 
  • Das Fehlen rotierender Teile eliminiert die Gefahr einer Metallverunreinigung und reduziert die Wartungskosten
  • Gas- und staubdichtes System ohne Leckluft
  • Hohe Feststoffbeschickung führt zu kleinerem Rohrdurchmesser und niedrigem Gasverbrauch
  • Lange Förderstrecken bis zu 500 m und Förderleistungen bis zu 150 m³/h
  • Vorkonfigurierte grafische Steuerung STP 61 mit TCP/IP-Schnittstelle
Doppelsender für die kontinuierliche Förderung

Anwendungsbereiche

  • Schonende Förderung von Instantprodukten aus Sprühtrockner
  • Entmischungsfreier Transport zwischen Mischer und Abfüllanlage
  • Direkte Förderung in die Prozessreaktoren 
  • Chargenverwiegung mit Druckbehälter und anschliessender vollständiger Entleerung 
  • Hohe Kapazitäten
  • Förderung mit Inertgas 
  • Entladung von Lastwagen oder Eisenbahnwagen

Spezifikationen

  • Druckbehälter nach PED 2014/68/EC, ASME und GB 150
  • Die Druckbehälter sind in Kohlenstoff- oder Edelstahl erhältlich
  • Lieferbare Standardvolumen von 20 l bis 5'200 l
  • Verschiedene Ausführungen erhältlich, um den Bedürfnissen der unterschiedlichen Industriezweige wie Lebensmittel, Chemikalien oder Mineralien gerecht zu werden

 

Direkte Reaktorbeschickung
Direkte Reaktorbeschickung

Funktionsweise

Ein pneumatischer Sender wird von einem Silo, einem Big Bag oder einer Prozessanlage wie einem Mischer beschickt. Die Arbeitsgänge umfassen das Wiederbefüllen, die Druckbeaufschlagung und die Förderung von Schüttgut als Pfropfen oder Düne in den Aufnahmetrichter.

Die festen Stoffe werden mit dem PHF-Fördersystem „DenseFlow®“ mit moderaten Gasgeschwindigkeiten von 10-25 m/s in einem Fliessbett als Düne gefördert.

Die Feststoffe werden als Pfropfen mit dem PTA-Fördersystem „PulseFlow“ bei niedrigen Förderluftgeschwindigkeiten von 4-12 m/s gefördert.

Die Feststoffe werden als gepulster Pfropfen mit dem patentierten Fördersystem „PulseLine“ PTA PL bei niedrigen Gasgeschwindigkeiten von 4-12 m/s über eine längere Förderstrecke und mit maximaler Prozesssicherheit mit entlang der Rohrleitung angeordneten Fremdluftinjektoren gefördert.

Expertise. Value. Trust.